Wer wir sind

GOTTESDIENSTE | SPIRITUALITÄT


Exerzitien

Geistliches Leben und Spiritualität ist ein aktuelles Thema. Das Interesse daran ist groß. Viele Menschen suchen nach einer Art zu beten, die ihnen gemäß ist. 

Die vielfältigen Angebote in Kassel und im Bistum Fulda bieten dazu Hilfe und Begleitung:

Aus einer Einführung zu den Exerzitien im Kloster Ettal:

 

„Exerzitien“ sagten wir, kommt vom lateinischen „exercere - üben“. Doch seine eigentlicheWurzel lautet „arcere“,

und das heißt „einschließen, umzäunen, umhegen“. So braucht es auch für die Tage der Exerzitien einen äußeren Raum der Stille, in den wir uns einschließen, um auch innerlich zunächst allen Lärm und alle Unruhe sich setzen zu lassen. Aber dieses „Sicheinschließen“ bedeutet keinesfalls, dass wir uns abschließen, in uns selber verschließen sollen.

Ganz im Gegenteil!  

Unser Rückzug in die  „Umhegung“ von Abgeschiedenheit und Stille soll uns letztlich gerade  dazu befähigen, dass wir uns öffnen , aufschließen, Raum schaffen  für die Begegnung mit Gott und seinem Anruf.  Und deshalb heißt ja auch das, was diese Tage bestimmen soll, eben nicht „arcere - einschließen“, sondern „ex-ercere - die Verschlossenheit aufbrechen, sich öffnen und weiten“, damit sich uns so in unserer „Auf-geschlossenheit“ auch seinerseits das Wort Gottes „er-schließen“ kann.

 

Auf den Punkt gebracht

Bedenke: Ein Stück des Weges liegt hinter dir, ein anderes Stück hast du noch vor dir. Wenn du verweilst, dann nur, um dich zu stärken, aber nicht um aufzugeben.


Augustinus von Hippo

Foto (Ausschnitt): Weg durch die Heide
Foto (Ausschnitt): Weg durch die Heide
 

Katholische Kirche Kassel

Die Freiheit 2

34117 Kassel

Telefon 0561. 7004 155
Telefax 0561. 7004 150

 


© Dekanat Kassel / Bistum Fulda

 

Katholische Kirche Kassel

Dekanat Kassel


Die Freiheit 2 

34117 Kassel




Telefon: 0561. 7004-155

Telefax: 0561. 7004-150



© Dekanat Kassel-Hofgeismar / Bistum Fulda  2018