Wer wir sind

WER WIR SIND


Regionalhaus Adolph Kolping

Regionalhaus Adolph Kolping, Die Freiheit 2

Die Freiheit 2 - Haus kirchlicher Dienste

Seit gut 40 Jahren ist das Zentrum der Katholischen Kirche das im Herzen von Kassel gelegene "Regionalhaus Adolph Kolping" ("Kolpinghaus"). In einem Haus sind die katholischen Sozialverbände, Bildungseinrichtungen sowie administrative Dienststellen für Stadt und Dekanat untergebracht.

Der Caritasverband Kassel, der Sozialdienst Katholischer Frauen (SkF), die Ehe-, Familien- und Lebensberatung sowie der Hospiz-Verein leisten umfangreiches Beratungs-, Be­treuungs- und Hilfsangebot direkt im „Kolpinghaus“. 

Für Jugendliche, Erwachsene und Familien wird eine Vielzahl von Kursen und Bildungsveranstaltungen durch die Familien­bildungs­stätte, die Regionalstelle für Er­wachsenen­bildung und das Jugendbildungsreferat zum Teil direkt im Haus angeboten.

Seit 2014 wird das Angebot im Regionalhaus durch das Bildungsforum Sankt Michael erweitert. Das Bildungsforum verantwortet auch die Bewirtschaftung und Verwaltung der Tagungsräume. Unter der Telefonnummer 0561 7004-170 können für Tagungen, Schulungen und andere Veranstaltungen unterschiedlich große Räume (für 10 bis 150 Personen) angemietet werden.

Ein umfangreiches Angebot bietet die Buchhandlung Sankt Elisabeth, neben Büchern finden Sie hier ein umfangreiches Sortiment von Andachtsgegenstände, Kerzen sowie religiöses Kunsthandwerk - und vor Allem eine freundliche und kompetente Beratung.

Seit dem Abschluss der Sanierungen im Oktober 2014 stehen die hauseigene öffentliche Tiefgarage wieder für Dauer- und Kurzparker zur Verfügung. Zwei Behindertenparkplätze und ein weiterer Besucherparkplatz befinden sich im Innenhof. Anfragen für einen Dauerparkplatz in der Tiefgarage richten Sie an das Sekretariat.

 

Zur Geschichte

Mit dem Erwerb des Hotels „Zum Ritter" erhielt Kassel 1908 sein „Gesellenhaus“. Das Haus wurde Mittelpunkt des kirchlichen Lebens Kassel, insbesondere der Gemeinde St. Elisabeth. So hielten hier u. a. der Jünglingsverein, die Jungfrauenvereine und später auch die Pfadfinder ihre Versammlungen ab. 1925 nutzen 469 Durchreisende die Gästezimmer, 1930 schon 1242. Das ständige Anwachsen hing mit der allgemeinen Wirtschaftslage und Arbeitsmöglichkeit zusammen. Es war fast schon natürlich, das das Haus nach dem "Vater" der Gesellenvereine, dem katholischen Priester Adolph Kolping genannt wurde.

Mit Unterbrechungen diente das Haus bis in die 1960er Jahre im Sinne Adolph Kolpings als Übernachtungs.- und Wohnheim. Erst mit dem Neubau Anfang der 1970 Jahre endete diese Ära, für ein Jugendwohnheim und Übernachtungsheim bestand kein Bedarf mehr, der Neubau des Kolpinghauses blieb zwar weiterhin Sitz der Kolpingfamilie, wurde aber zum zentralen Haus katholischer, kirchlicher Dienststellen in Kassel und Nordhessen.


 

Kontakt

logo der Einrichtung

Regionalhaus Adolph Kolping
Die Freiheit 2

34117 Kassel

Telefon 0561 7004-156

Fax 0561 7004-150


Bürozeiten:

Montag- Donnerstag 

8.00-16.30 Uhr

Freitag 

8.00-13.00 Uhr

E-Mail Adresse

Katholische Kirche Kassel

Die Freiheit 2

34117 Kassel

Telefon 0561. 7004 155
Telefax 0561. 7004 150

 


© Dekanat Kassel / Bistum Fulda

 

Katholische Kirche Kassel

Dekanat Kassel


Die Freiheit 2 

34117 Kassel




Telefon: 0561. 7004-155

Telefax: 0561. 7004-150



© Dekanat Kassel-Hofgeismar / Bistum Fulda  2018